Pfanzelt Maschinenbau

Forstspezialschlepper Felix 6-Rad

Felix Produktvideo

Vier Pfanzelt Kunden, die alle einen Forstspezialschlepper Felix der neuesten Baureihe einsetzen,  berichten über Ihre Erfahrungen mit dem neuen Fahrzeug.

Video ansehen

Streetrubbers Bandlaufwerk

Pfanzelt Forstspezialschlepper Felix 211 6-WD Kombi und Street Rubbers Kettenlaufwerk - das ist die ideale Kombination für bedingungslose Bodenschonung, geringen Bodendruck und größte Flexibilität.

Weiterlesen

Video ansehen

Das Baukastensystem von Pfanzelt bietet große Vielfalt und viele Ausstattungsoptionen.

Der Hinterwagen des Felix wurde im Gegensatz zum vorherigen Modell komplett überarbeitet. Nicht verändert hat sich allerdings das Grundkonzept der Kombimaschine, die für den Langholzeinsatz kompakt und wendig ist und gleichzeitig eine große Ladefläche für den Kurzholzeinsatz bietet.

Um ideale Bedingungen für Lang- und Kurzholz-arbeiten schaffen zu können wurde der Hinterwagen konstruktiv so aufgestellt, dass der Radstand hydraulisch um 1.200 mm teleskopiert werden kann, bei der Manipulation von Langholz mit Kran und Klemmbank ist der Felix 6-WD mit kurzem Radstand kompakt und wendig. Bedingt die Situation, dass auch noch Kurzholz aufgeladen werden muss, kann der Radstand hydraulisch ausgefahren werden. Somit bildet sich ein Rungenkorb für den Kurzholztransport. Im Gegensatz zu anderen Kombimaschinen befindet sich der Rungenkorb so schwerpunktgünstig auf dem Fahrzeug.

Das Pfanzelt Schnellwechselsystem ermöglicht einen werkzeuglosen und zeitoptimierten Umbau von Rungenkorb auf Klemmbank. Beim Umsetzen der Maschine können die Aufbauten gleichzeitig auf der Ladefläche platziert werden.

Die 6-Rad Variante wird eingesetzt als Kurzchassis für den Langholzeinsatz, als Kombichassis mit teleskopierbarem Hinterwagen für den Kurz- und Langholzeinsatz und als Langchassis für den Forwardereinsatz.

Technische Details, die überzeugen:

  • Vorderwagen mit unübertroffene Übersicht aus der Kabine
  • XXL Kabine mit pneumatischem Kabinenfederungssystem
  • Panoramablick auf das Wesentliche
  • Ergonomische Bedienungselemente mit integriertem Touchscreen
  • Stufenlos elektrisch um 350° drehbarer Bedienerstand
  • Kurze Schnauze, optimales Einfahren in die Gasse
  • Sicheres Arbeiten dank aktiver Stillstandsregelung
  • Kraftstoffsparend und schnell umsetzbar mit 40 km/h Transportgeschwindigkeit, dadurch unabhängig von Transportlogistik
  • Straßentaugliche Getriebetechnik
  • Hydraulisch teleskopierbarer Hinterwagen (1200 mm teleskopierbar)
  • Hydraulisch höhenverstellbarer Rollenbock
  • Pfanzelt Schnellwechselsystem für Hinter-wagenaufbau
  • Wirtschaftlich und bestandsschonend, ein einzigartiges Konzept
  • Hubstarke Rücke- und Ladekrane mit bis zu 9 m/to und 10 m Reichweite
  • Zugkräftige Doppeltrommelseilwinden mit bis zu 10 to Zuglast
  • Servicefreundlichkeit mit Konzept

hydra2POWER - Das neue Antriebskonzept

Die neue Generation des Forstspezialschleppers Felix verfügt über einen komplett neuen, modernen und effizienten Antriebsstrang.

 

Das Konzept hydra2POWER vereint dabei folgende Aspekte:

  • Kraftvoller Antrieb dank groß dimensionierter Komponenten
  • Beste Traktion durch permanenten Allrad und hydraulisches Längsdifferential
  • Geringer Kraftstoffverbrauch dank modernster Weitwinkel-Hydraulikmotoren
  • Hohe Sicherheit dank aktiver Stillstandsregelung
  • Geringe Wartungskosten

 

Der Stufenlose Fahrantrieb hydra2POWER – eine Eigenentwicklung aus dem Hause Pfanzelt – der neuen Baureihe des Forstspezialschleppers Felix besteht aus zwei leistungsfähigen und groß dimensionierten Hydraulikpumpen und -motoren. Jede Achse verfügt somit über eine eigene Einheit. Mechanische Komponenten, die oft mehr Wartung benötigten, werden bei diesem System nicht verbaut. Die große Auslegung der hydraulischen Komponenten ermöglichen geringe Motordrehzahlen auch bei Straßenfahrten. Die Transportgeschwindigkeit von 40 km/h wird so mit 1.600 u/min erreicht.

Optimale Traktion sowie große Flexibilität bietet der permanenten Allrad und hydraulisches Längsdifferential. Der Fahrer kann so stehts auf die volle Traktion vertrauen. Beim Fahren mit Ketten oder Bändern auf nur einer Achse verspannt sich der Vorderwagen zum Hinterwagen nicht. Das Ergebnis ist weniger Verschleiß bei Reifen und Fahrzeug sowie ein geringerer Kraftstoffverbrauch.

 
Einen hohen Wirkungsgrad und in der Folge geringe Betriebskosten ermöglichen die zwei 45° Schwenkwinkel-Hydraulikmotoren.

 
Die elektronische Regelung des Fahrantriebs ermöglicht die Programmierung einsatzspezifischer Fahreigenschaften. Je nachdem ob sich das Fahrzeug im Gelände oder auf der Straße befindet werden Beschleunigung, Ausrollverhalten beim Verzögern sowie die aktive Stillstandsregelung angepasst. Der Fahrer kann so auch im steilen Gelände alleine durch die Verwendung des Fahrpedals exakt manövrieren.