Pfanzelt Maschinenbau

Energieholz Fällgreifer

Pfanzelt Sicherheits+

Bei Pfanzelt hat die Sicherheit im Umgang mit den Forstmaschinen oberste Priorität.
Weiterlesen

faellgreifer_forst

Der Pfanzelt Energieholz Fällgreifer Typ 4023 ist durch seine Konstruktion so konzipiert, dass er sowohl zur Ernte von bis zu 40 cm starkem Stämmen, als auch zum Verladen des geernteten Energieholzes optimal eingesetzt werden kann.

Fällen und Sortieren

Der Pfanzelt Fällgreifer wird eingesetzt zum Fällen von Energieholz in der Erstdurchforstung, für die Gassenöffnung in den Waldbeständen und für das Biomasse Material bzw. den Astrückschnitt im Straßenbegleitgrün.

Sammeln und Aufladen

Zudem kann der Fällgreifer aufgrund seiner Konzeption auch als Zweischalengreifer zum Sammeln und Verladen von Baumabschnitten oder direkt zum Verladen des geschnittenen Energieholzes eingesetzt werden.

Die Arbeitsweise mit dem Fällgreifer

Der Pfanzelt Fällgreifer wird an Lade- bzw. Rückekränen ab ca. 5 m/to Nettohubkraft und ab 8 m Reichweite verbaut. Die Hydraulikversorgung wird über ein separates Schlauchpaket außen am Kran vorbei verbunden. Der Anbau des Fällgreifers erfolgt normalerweise über Pendel und Rotator. Für Einsätze in der Erstdurchforstung kann der Fällgreifer zur optimalen Fixierung und um Schäden im Bestand zu vermeiden auch über eine Anbauplatte mit Zylinderführung angebaut werden, hierdurch wird das Pendeln des Aggregates ausgeschlossen.

    Technische Details, die überzeugen:
  • Fällen, Sortieren, Sammeln und Aufladen von Energieholz in der Erstdurchforstung, Gassepflege oder Biomasseproduktion
  • Hydraulisch verstellbare Sägeeinheit über Halbmondverzahnung
    • Möglichkeit die Sägeeinheit so auszuschwenken, dass die Greiferfläche komplett genutzt werden kann
    • Anpassung der Sägeeinheit an den Stammdurchmesser des zu fällenden Baumes
  • Maximaler Stammdurchmesser für das Fällen: 35 cm
  • Automatischer Kettenspanner und -schmierung
  • Kettenschnellwechselsystem
  • Anbau des Fällgreifers über Pendel und Rotator (auf Wunsch mit starrer Anbauplatte und Zylinderführung)
  • Ergonomische Bedienung über Joysticks aus der Fahrerkabine