S-line Rückeanhänger

Die Pfanzelt S-line Rückeanhänger sind speziell für den Einsatz bei Privatwaldbesitzern und Semiprofi-Betrieben ausgelegt. Dabei hat die Zuverlässigkeit der Technik natürlich den selben Stellenwert wie beim Profi. Die Aufgabenstellung ist jedoch eine Andere. Kennzeichnend für die S-line Rückewagen sind ihre kompakten Abmessungen, die in Kombination mit einem kleineren Schlepper eine hohe Wendigkeit ermöglichen, gleichzeitig aber genug Raum für einen leistungsfähigen Rückeanhänger bieten. Wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf eines Rückeanhängers
ist heute die Sicherheitsausstattung. Pfanzelt Rückeanhänger bieten alle von KWF, FPA, und der BG geforderten Sicherheitsaspekte. 

 

Rückeanhänger S6
Das Modell S6 bildet den neuen Einstieg in das Pfanzelt Rückeanhängerprogramm. Ein kompakter Rückeanhänger mit beachtlicher Leistung.


Rückeanhänger S9
Präsentiert im Jahr 2009 ist der S-line Rückeanhänger S9 (alte Bezeichnung 9242) heute der Verkaufsschlager der S-line Baureihe. Optional kann der kompakte Rückewagen mit einer hydraulischen Auflaufbremse ausgestattet werden.


Rückeanhänger S11
Ausgestattet mit einer größeren Stirngitterfläche und einer um 45 cm längeren Ladefläche bietet das Modell S11 die bewährte Technik der S-line Rückewagen bei einer größeren Ladekapazität.

Mehr Details zu den S-line Rückeanhängern

U-Profil-Doppelrahmen (S9, S11)

Der Rahmen der S-line Rückeanhängers ist mit zwei U-Trägern aus Spezialstahl als geschraubter Doppelrahmen ausgeführt. Dieses System ist auch
im LKW-Bau weit verbreitet. Verwindungskräfte die beim Arbeiten mit dem Ladekran und beim Fahren im Gelände entstehen, müssen durch den Rahmen aufgenommen werden. Um dies zu ermöglichen ist dieser aus U-Profilen gefertigt und über Spezialbundschrauben komplett verschraubt. Ermüdungsrisse, wie sie bei geschweißten Konstruktionen vorkommen, sind damit nahezu ausgeschlossen.

Sobald die letzten beiden Rungen gedreht wurden, kann der Rückeanhänger auch mit Meterholzbündeln bzw. losem Meterholz quer zur Fahrtrichtung
geladen werden.

Bogieachse

Die Bogieachse bei Pfanzelt Rückeanhängern bietet Standsicherheit bei der Kranarbeit und eine größtmögliche Geländegängigkeit bei der Fahrt, speziell in Rückegassen. Die gleichmäßige Verteilung des Bodendrucks ist ein zusätzlicher Vorteil.  Die Lagerung (nur S9, S11) der Boogieachse
erfolgt in abschmier- und nachstellbaren sphärischen Gelenklagern. Damit ist ein korrekter Geradeauslauf auf Jahre sichergestellt.

Bremssystem und Straßenzulassung

S-line Rückeanhänger sind serienmäßig mit einer Bremsanlage ausgestattet. Die schmalen Membranbremszylinder werden mit einer Schutzhaube komplett verkapselt verbaut. Somit kann die Bremsanlage nicht durch Stöcke oder die Greifzange beschädigt werden.

S6
Serie: Hydrl. 2-Rad-Bremse
Option: 2-Rad-Auflaufbremse

S9
Serie: Hydrl. 2-Rad-Bremse
Option: Hydrl. 4-Rad-Bremse,
4-Rad-Auflaufbremse,
4-Rad-Druckluftbremse

S11
Serie: 4-Rad-Druckluftbremse

Bei der hydraulischen Auflaufbremse (S9) made by Pfanzelt wird die Bremskraft ohne störanfällige Gestänge oder Bowdenzüge hydraulisch von der Auflaufeinrichtung zu den Bremsen übertragen. Für mehr Sicherheit bei Rückwärtsfahrten und im Gelände wird die Auflaufbremse mit einer zusätzlichen hydraulischen Bremse, die über ein Schleppersteuergerät manuell bedient werden kann, kombiniert.

Lenkdeichsel

Der S-line Rückeanhänger verfügt serienmäßig über eine schwenkbare Deichsel mit hohem Lenkeinschlag. Zwei starke Hydraulikzylinder sichern eine zuverlässige Bedienung auch beim Schwenken des beladenen Rückeanhängers gegen den Hang. Bei Straßenfahrten kann die Lenkdeichsel mechanisch
arretiert werden.

Bei den Modellen S9 und S11 kann die Deichsel wahlweise für Unten- oder für Obenanhängung geliefert werden.

LED Beleuchtung mit Blinkerüberwachung

Die Beleuchtungseinrichtung mit LED Leuchten ist im Rahmen integriert. Um die Leuchten bei der Arbeit im Wald zu schützen, können diese eingeklappt werden und sind somit vor Beschädigungen sicher.

Straßenfahrten bis 40 km/h (S9, S11)

Fahrten auf öffentlichen Straßen sindauch mit Beladung bei Pfanzelt problemlos  möglich. Mit der TÜV-Abnahme kann der Rückeanhänger für Straßenfahrten mit 25 oder 40 km/h zugelassen werden. Für die 40 km/h Zulassung muss der Rückeanhänger mit einer hydraulischen Auflaufbremse oder einer Druckluftbremse ausgestattet sein.

Transportsysteme

Schnittgutwanne

Die feuerverzinkte Schnittgutwanne ist ausgelegt für den Transport von Ast- und Schnittmaterial.

Bodenwanne

Für den kombinierten Transport von Stammholz und Astmaterial eignet sich die Bodenwanne.

Rundballenladebrücke

Komfortables Laden und Transportieren von Rundballen erlaubt die Rundballenladebrücke. Spezielle Greiferaufsätze ermöglichen das leichte Manipulieren der Rundballen.

 

Antriebssysteme

uniDRIVE (Option bei S9, S11)

Der neue hydraulische Radantrieb uniDRIVE von Pfanzelt setzt neue Maßstäbe beim Preis-Leistungs-Verhältnis und ist für Pfanzelt S-line (außer Modell
S6) und Profi Rückeanhänger (P11 und P13) lieferbar.

Hydraulischer Radnabenantrieb (Option bei S9, S11)
Der Radnabenantrieb made by Pfanzelt überzeugt durch Vorteile im Wald und auf der Straße. Denn neben der guten Straßentauglichkeit können im Forst auch Ketten aufgezogen werden. Der Radnabenantrieb ist mit einer elektrischen Bedieneinheit (Bild links) ausgestattet, bei welcher der Fahrer den Antrieb aus der Schlepperkabine steuern kann. Dies erlaubt es dem Bediener zwischen dem einfachen Antrieb für Vor- und Rückwärtsfahren und einer Berganfahrhilfe umzuschalten.

Stauraum

Speziell angepasste Halter für Motorsäge und Kraftstoffkanister und abhänging vom Modell zwei zusätzliche Staufächer, die mit einem Deckel verschlossen werden können, sorgen für genügend Stauraum bei der Waldarbeit.

technische Details S6

Doppelrahmen (S6)
Der Rahmen des Rückeanhängers S6 ist als geschraubter Doppelrohrrahmen aufgebaut. Der Laderaum kann so flexibel für unterschiedliche Stammlängen genutzt werden. Meterholz kann ohne Umbauten quer aufgeladen werden.

Krangeometrie
Das Kniehebelsystem des Forstkranes, auch Power-Link-System genannt, zwischen Hauptarm und Knickarm garantiert eine optimale Krangeometrie für die Ladearbeit. Auch das Laden direkt am Stirngitter ist somit möglich. Geschützt vor Beschädigungen beim Be- und Entladen des Rückeanhängers
sind beide Hydraulikzylinder über dem nHauptarm angeordneten. Der Teleskopzylinder ist innenliegend verbaut.

Ergonomische Bedienung
Der Bedienstand auf der Deichsel bietet dem Bediener einen übersichtlichen und außerhalb des Gefahrenbereichs gelegenen Arbeitsplatz mit optimaler Sicht. Die Kransteuerung, die über zwei Kreuzhebel mit je einem elektrischen Schalter verfügt, ermöglicht eine leichte und komfortable Bedienung des Kranes.

Schlauchverlegung
Eine geschützte Verlegung der Hydraulikschläuche vom Steuerblock bis in die Kranspitze sichert geringe Ausfallzeiten und höchste Sicherheit bei der Arbeit. Bei Pfanzelt wird deshalb höchste Priorität darauf gelegt, dass die Hydraulikschläuche über den kompletten Kran gesichert bzw. innenliegend verbaut sind.

Abstützung
Geschützt vor Beschädigungen bei der Ladearbeit sind die Zylinder der A-Säulen-Abstützung innenliegend verbaut. Die Bauweise als Teleskopabstützung erlaubt eine sichere Abstützung in engen Beständen sowie im Hang. Sie macht es zudem möglich eng an das Polder heranzufahren und so die volle  Hubkraft des Ladekranes auszunutzen.

Technische Daten

S-line RückeanhängerS6S9S11
Rahmenkonstruktiongeschraubter DoppelrahmenDoppelrahmen U-Profil aus Spezialstahl
Boogieachse

Stirngitterfläche1,40 m²1,92 m²2,25 m²
Länge Ladefläche3.500 mm4.000 mm4.450 mm
Hydraulische Schwenkdeichsel mit 2 Zylindern

Rungenpaare3 + 144
Nutzlast auf nicht öffentlichen Straßen6 t9,2 t11 t
Zulässiges Gesamtgewicht auf öffentl. Straßen6 tbis zu 9,2 t11 t
Leergewicht mit Kranca. 1,7 tca. 2,97 tca. 3,58 t
Beleuchtunggem. StVZO im Rahmen integriert, klappbar
TÜV-Zulassung 25 km/hoptional

Bedienstand auf der Deichsel

Bremsanlage2-Rad hydraulisch2-Rad hydraulish4-Rad-Druckluftbremsanlage
Bremsfläche300 x 60 mm, 6-Loch-Felge300 x 90 mm, 8-Loch-Felge300 x 90 mm, 8-Loch-Felge
Bereifung11.5/80 15,3, Rillenprofil380/55-17" 14, PR Rillenprofil480/45-17" 12, PR Rillenprofil
Felge mit Ventilschutz

LadekranLK 2764LK 4267LK 4272
Reichweite6.200 mm6.370 mm7.200 mm
Kranlänge

Hubmoment, netto27 kNm40,5 kNm40,5 kNm
Schwenkmoment10,4 kNm15,2 kNm15,2 kNm
Kransteuerung8-fach mechanisch, 2 Kreuzhebel mit 2 elektrischen Funktionen (Wippe) für Greifer und Teleskop
Zweischalengreifer (Pm 170) (Pm 230)

 (PM 230)

 

Zubehörprogramm

   
Hydraulische Eigenölversorgung, inkl. Gelenkwelle

optional

optionaloptional
380/55-17" Rillenprofil, mit Ventilschutz

optional

480/45-17" Rillenprofil, mit Ventilschutzoptional

520/50-17" Stollenprofil, mit Ventilschutz

optional

optional

Hydraulische 4-Rad Bremseoptional
Auflaufbremseoptional (2-Rad)
Hydraulische Auflaufbremseoptional (4-Rad)
4-Rad-Druckluftbremseoptional

Hydraulischer Radnabenantrieboptional

optional

uniDRIVEoptional

optional

Ladekran LK 4272 (7.200 mm, 40,5 kNm)optional

Ladekran LK 4280 (7.850 mm, 41 kNm)optional
4-Finger-Greifer (Querschnitt 0,23 m²)optional

optional

Greiferaufsatz für Rundballenoptional

optional

Kranbedienung über EHC-Steuerblock
mit Autec Kabel- bzw. Funkbedienteil
optional

optional

Kranseilwinde mit Funk, 1,5 t Zugkraftoptionaloptional

optional

Pendel mit innenliegender Schlauchdurchführungoptional

optional

Kran-Betriebsstundenzähleroptionaloptional

optional

Langrahmenversion (Länge 4.450 mm)optional

Schnittgutwanne bzw. Bodenwanneoptionaloptional

optional

Rundballenladebrückeoptional

optional

TÜV-Abnahme 40 km/h (gültig für Deutschland)optional

optional

Nach oben