Pfanzelt Maschinenbau

Druckfrisch

Der Aktionsflyer Pfanzelt AKTUELL 2016/17 mit vielen attraktiven Angeboten ist ab sofort gültig. Informieren Sie sich jetzt.

Aktionsflyer öffnen

Rückblick Jubiläumsfeier

Hier lesen Sie unseren Rückblick zur Jubiläumsfeier.

Eine komplette Bildergalerie finden Sie hier

Einen Videobericht zur Veranstaltung können Sie hier ansehen

Deine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker

Kraftfahrzeugmechatroniker/in
Fachrichtung System- & Hochvolttechnik

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre, diese erfolgt in der Firma und der Berufsschule Ab dem 3. Lehrjahr mit einen Spezialisierungsschwerpunkt, wie z. B. System- & Hochvolttechnik

Beschreibung des Ausbildungsberufes:
Kraftfahrzeugmechatroniker wissen, wie man mechanische, elektronische und mechatronische Komponenten installiert, wartet, repariert und austauscht. Mit den Fortschritten der Fahrzeugtechnik hat sich auch die Arbeitsweise am Kraftfahrzeug verändert: Natürlich gehören Schraubenschlüssel und Öllappen nach wie vor zur Grundausstattung eines Kraftfahrzeugmechatronikers, aber er sollte auch mit computergesteuerten Prüfgeräten umgehen können. Neben der Installation der kompletten Elektronik in die Forstspezialtraktoren, lernst du auch den Umgang mit Diagnosewerkzeugen.

Schule/ Arbeitsplatz:
Berufsschule in Marktoberdorf
In den 3,5 Jahren bist du hauptsächlich in unserer Elektroabteilung tätig. Dort rüstet du Fahrzeuge auf, prüfst fahrzeugtechnische Systeme und führst Reparaturen durch.

Welchen Abschluss brauche ich?
Qualifizierter Mittelschulabschluss, Realschulabschluss

 

 

Du bist interessiert?

Bewirb dich jetzt.

Dann schicke uns jetzt deine Bewerbungsunterlagen und mache den ersten Schritt in deine Zukunft.

Du kannst uns deine Bewerbung per Post oder per E-Mail zusenden.

 

Kontakt Ausbildungsbeauftragter

Pfanzelt Maschinenbau GmbH
Roland Sterk
Frankau 37
87675 Rettenbach am Auerberg

Tel. 08860 / 92 17 -27

E-Mail roland.sterk@pfanzelt-maschinenbau.de

 

 

Willst du erst einmal schnuppern?

Gerne laden wir dich zu einem mehrtägigen Praktikum oder einen Schnuppertag ein. Während dieser Zeit kannst du einen Ausbildungsberuf sowie das Team und die Firma kennenlernen.

 

Für individuelle Abstimmungen steht dir unser Ausbildungsbeauftragter Roland Sterk gerne zur Verfügung.